Mittwoch, 27. Juli 2011

Farben, spinnen und stricken!

Dies ist vorerst mein letzte Färbeexperiment mit Naturfarben (ich habe einerseits keine Färbewolle mehr und andererseits muss ich das Zeug auch verarbeiten!), Färben mit Blauholz:
Ich habe 100 g Blauholzpulver eingeweicht und ganz leicht köcheln lassen (ca. 40 Minuten), dieses habe ich dann durch einen Kaffeefilter abgeseiht, das Färbepulver noch doppelt in einen Strumpf eingebunden und dann ging's los. Die erste Färbung (von rechts nach links) ist 150 g Merino (3 Tage feucht gelagert, gebeizt mit 15% Alaun und 6% Weinsteinrahm), welches 30 - 60 Minuten leicht im Farbsud vor sich hin köchelte. Ein supercooles dunkelviolett! Boah!
Dann habe ich 100 g Merino (Kammzug leicht geflochten) mit 20% Alaun gebeizt und 30 Minuten in der Farbe ziehen lassen. Schönes Violett!
Dann weitere 100 g Merino (20% Alaunbeize) wieder 30 Minuten geköchelt: Das Violett wird heller. 
Nun noch mal 100 g Merino (Beize wie oben) 30 Minuten lang geköchelt: Zartes Violett!
Dann habe ich 100 g ungebeiztes Merino mit dem Färbebeutel über Nacht ziehen lassen, das ergab wieder ein dunkleres Violett. 


Als nächstes hatte ich noch Alkanna mit Spiritus angesetzt, die Seide war ja recht intensiv violett geworden, dann habe ich einfach noch 100 g Sockenwolle (Merino-Seacell) für ein paar Tage ins Glas gesperrt, leider ist die Farbe ein so zartes Rosaviolett geworden, das mir gar nicht gefällt. Ich muss da noch ein bisschen weiter experimentieren...


Und damit reicht es mit dem ganze Lila und Violett!

Tour de Fleece 2011
Alles, was ich während der Tour de Fleece gesponnen habe: Silk hankies zuerst auf der Spindel, dann wieder zurück am Rad (ich mag Spindelspinnen nicht so gerne), immerhin schön dick-dünn, 2-ply und bei 31g habe ich eine Lauflänge von 288 m geschafft! Das Quivit ist mein absoluter Hit, 96g und 1036m, eine Qual war es ja schon, aber ich bin so stolz darauf. Den Strang Merino "Nova/4" habe ich für den Spinnswap gesponnen, 320m und 120g. Die Eiderwolle in bulky ist mit 200m wirklich kurz...

Gestrickt habe ich in letzter Zeit etwas weniger, aber dieser nette, kleine Pulli aus 180g Sockenwolle ist doch ganz nett geworden. Es ist ein Raglanpulli von oben gestrickt...



Nach so viel dünnem Zeug brauchte ich auch wieder was dickes auf den Nadeln, und da ich vor kurzem idiotische Mengen an Filz-Wolle bestellt hatte, habe ich endlich meine Filztasche gestrickfilzt:
Weil es in der letzten Zeit so kalt war, habe ich mir aus der restlichen Wolle der Tasche noch Filzschuhe gehäkelt: 
Die musste ich allerdings zweimal in der Maschine filzen, beim ersten Durchlauf waren sie noch zu gross!



1 Kommentar:

Wiesensalat hat gesagt…

Was für schöne Blauholzfarben du gefärbt hast. Toll.

Viele Grüße
Margit